Kuhbürste & Kuhputzmaschine günstig online kaufen

Das Wohlbefinden einer Kuh ist unentbehrlich für eine hohe Milchleistung. Eine Kuhputzmaschine pflegt nicht nur das Fell der Kuh, sondern regt auch wirksam den Stoffwechsel und die Durchblutung der Haut an. So können Sie mit einer Kuhbürste das Wohlgefühl Ihrer Milchkühe steigern und das bringt folgenden Vorteil: Eine glückliche Kuh produziert mehr Milch. Dank einer Kuhbürste lässt sich so mehr Gewinn in der Milchwirtschaft erzielen.

Mit einer Kuhbürste können Sie ...

… das Wohlbefinden und die Gesundheit Ihrer Herde steigern und Verletzungen minimieren.
… ihre Kühe automatisch reinigen und massieren lassen.
… mehr Geld für Ihren Agrarbetrieb erwirtschaften.

Wie eine Kuhbürste es schafft das Wohlbefinden Ihrer Kühe zu steigern und wie Sie die richtige Kuhbürste auswählen und damit monatlich mehr Gewinn erwirtschaften, erfahren Sie auf dieser Seite. Wir geben Ihnen hier alle wichtigen Informationen, wesentlich zusammengefasst, mit welchen Sie die beste Kuhbürste für Ihre Herde kaufen können:

  1. Wofür braucht man eine Kuhbürste?
  2. Vorteile einer Kuhbürste
  3. Das sollten Sie beim Kauf einer guten Kuhbürste beachten
  4. Welche Kuhbürste ist die Richtige für mich?
  5. Der richtige Standort: Wo montiere ich die Kuhbürste?
  6. Kann ich eine Kuhbürste auch für andere Tiere nutzen?

1. Wofür braucht man eine Kuhbürste?

Die Körperpflege einer Kuh hat eine besonders große Bedeutung, denn Kühe haben das natürliche Bedürfnis sich zu Kratzen. Um die Kühe hierbei zu unterstützen, wird den Tieren eine Kuhbürste (auch Rinderbürste, Viehbürste oder Kuhputzmaschine) zur Verfügung gestellt. Durchschnittlich 15 Minuten am Tag suchen Kühe solche Rinderbürsten oder Kuhputzmaschinen auf.

Haben Sie keine Kuhputzmaschine, wo sich Ihre Kühe ausgiebig kratzen und massieren lassen können, dann wird Ihre Herde andere Kratzmöglichkeiten in Form von Stallzubehör benutzen wie z.B. Tränken, Mauern, Pfosten oder auf der Weide Sträucher, Bäume usw. Das wiederum kann zu Verletzungen und teuren Beschädigungen führen.

Mit einer Kuhbürste können sich Ihre Kühe selbständig das Fell von Parasiten und Schmutz befreien und verwöhnen lassen. Dieser zusätzliche Kuhkomfort wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit Ihrer Kühe aus. Eine glückliche Kuh gibt eine höhere Milchleistung, was wiederum positiv für Ihren Geldbeutel ist. Somit können Sie in der Milchwirtschaft mit einer Kuhputzmaschine die monatlichen Einnahmen erhöhen.

2. Vorteile einer Kuhbürste:

Stellen Sie den Kostenbeitrag für eine Kuhbürste den zahlreichen damit einhergehenden Vorteilen gegenüber, so werden Sie schnell feststellen, dass sich die Anschaffung einer Kuhbürste lohnt. Eine Kuhbürste hat für Ihre Herde und Milchwirtschaft viele Vorteile:

Minimiere das Verletzungsrisiko: Kratzen sich Kühe an scharfen oder spitzen Gegenständen, dann gehen mit dem Kratzprozess oft Verletzungen einher. Scheuern sich die Kühe an einer Kuhputzmaschine, dann können sich die Tiere nicht so schnell verletzen. So sparen Sie sich teure Medikamente und Besuche vom Tierarzt.

Weniger Produktionsausfälle: Verletzungen führen zu Produktionsausfällen und beanspruchen Ihre wertvolle Zeit. Mit einer Kuhputzmaschine, die das natürlichen Juck- und Kratzbedürfnis Ihrer Kühe befriedigt, schonen Sie Ihre Zeit und können Ihren Produktionsbetrieb ohne Ausfälle fortführen.

Vermeide Beschädigung im Stall: Ohne eine Kuhbürste suchen sich die Kühe gerne eine andere Lieblingsstelle im Rinderstall zum Kratzen und Scheuern aus. Diese Stelle wir sodann von allen anderen Herdenmitgliedern zum Kratzen genutzt. Das führt zu teuren Reparaturkosten und mögliche Verletzungs- und Sicherheitsrisiken.

Verunreinigtes Trinkwasser: Scheuern sich die Kühe am Tränkebecken oder Wassertrog, dann gelangt der Abrieb in die Kuhtränke. Durch die Verschmutzung des Trinkwassers nehmen die Kühe weniger Wasser auf, was sich negativ auf die Futteraufnahme und Milchleistung auswirkt.

Erwirtschafte mehr Geld: Durch das Bürsten mit einer Kuhbürste wird der Stoffwechsel der Kuh angeregt und die Haut besser durchblutet. Die Verdauung der Kuh wird unterstützt und das lässt wiederum die produzierte Menge an Milch bei vielen Tieren steigen. Die Kuhbürste hilft so nachweislich die Produktivität und damit den monatlichen Gewinn zu steigern.

Automatische Fellpflege: Durch das häufige Kratzen und Scheuern an einer Kuhbürste können sich Ihre Kühe selbständig von sämtlichen Verschmutzungen, Staub, Parasiten etc. befreien. Eine Kuhbürste sorgt automatisch für ein sauberes, glattes und gepflegtes Kuhfell und erleichtert Ihnen die tägliche Fellpflege.

Kuhgesundheit: Eine Kuhbürste wirkt sich positiv auf die Gesundheit Ihrer Herde aus, denn die Gefahr von Räude im Stall lässt sich mit einer regelmäßigen Fellpflege senken. Auch der Befall von anderen Parasiten vermindert sich durch das ausgiebige Kratzen und Scheuern.

3. Das sollten Sie beim Kauf einer guten Kuhbürste beachten:

Bevor Sie sich für eine Kuhbürste entscheiden und günstig in unserem Agrarzone Online-Shop kaufen, sollten Sie einige Überlegungen anstellen. Einsatzort, Schutzvorkehrung und Betrieb - Es gibt einige Kriterien, die Sie bei dem Kauf einer guten Kuhputzbürste berücksichtigen sollten:

  • Betrieb: Es gibt elektrische Viehbürsten und mechanische Viehbürsten. Eine mechanische Kuhbürste ist besonders energiesparend und günstig in der Anschaffung. Eine elektrische Kuhbürste befriedigt hingegen besser das Kratzbedürfnis der Kühe. Durch das großflächige rotierende Bürsten und Massieren wird die Haut besser durchblutet und der Stoffwechsel angeregt.
     
  • Ganzheitliche Fellpflege: Kühe scheueren sich am liebsten am Kopf, Hals und am Rücken. Für eine optimale Fellpflege sollte eine Kuhbürste gut an diese wichtigen Körperpartien gelangen. Eine Kuhbürste mit zwei Borsten deckt alle wichtigen Körperbereiche ab und ist somit in der Regel vorzuziehen.
     
  • Ersatzbürste: Bei ca. 60 Kühen pro Kuhbürste hält eine Kuhbürste durchschnittlich 4-5 Jahre. Beachten Sie am besten schon vor dem Kauf einer Kuhbürste, dass eine Ersatzbürste erhältlich ist und diese einfach und unproblematisch ausgewechselt werden kann.
     
  • Energie sparen: Entscheiden Sie sich für eine elektrische Kuhbürste, dann greifen Sie zu einem energiesparenden Modell mit einer automatischen Abschaltvorrichtung. Damit sparen Sie Energie, wenn die Kuhbürste nicht benutzt wird.
     
  • Einsatzort: Viele Kuhbürsten können Sie entweder in einem Rinderstall an Wänden, Decken, am Boden oder im Freien anbringen. Aufjedenfall sollten Sie die Kuhbürste an die örtlichen Gegebenheiten anpassen. Die Kuhbürste braucht genügend Platz, eine stabile Montage und wahlweise eine Stromversorgung. Montieren Sie die Kuhbürste im Freien, achten Sie auf die Herstellerangaben: Ist die Kuhbürste für den Einsatz im Freien geeignet? Erfüllt die Kuhbürste die erforderliche IP-Schutzklasse?
     
  • Tierschutz: Eine gute Kuhbürste soll das Kuhfell an so vielen Stellen wie möglich bürsten und pflegen ohne die Kuh dabei zu verletzen. Damit Sie Ihre Kühe schützen und Verletzungen vermeiden, achten Sie bei dem Kauf einer elektrischen Kuhbürste darauf, dass die Kuhputzmaschine diverse Sicherheitsaspekte erfüllt wie z.B. ein automatische Abschaltautomatik, wenn sich der Kuhschwanz in der Kuhbürste verwickelt. Auch sollte die Kuhbürste die Anweisungen des Herstellers (z.B. Schwanzhaar-Länge) erfüllen.

4. Welche Kuhbürste ist die Richtige für mich?

Neben dem Rinderstall, Weidezaun, Futtertrog und Rindertränke gehört eine Kuhputzmaschine in jede artgerechte Rinderhaltung. Es sind verschiedene Kuhbürsten am Markt erhältlich. Da gilt es, für seinen Bedarf und seine Zwecke die optimale Kuhbürste zu finden. Die Kuhputzbürste sollten Sie in erster Linie an Ihren Stall und an die örtlichen Gegebenheiten anpassen, denn jede Kuhputzmaschine benötigt ausreichend Platz, eine stabile Montage und bei elektrischem Antrieb eine Stromversorgung.

Diese Kuhbürsten gibt es:

Vorteile mechanische Kuhbürste – elektrische Kuhbürste:

  • Mechanische Kuhbürste: Energiesparend, preiswert, wartungsfreundlich, keine Stromversorgung notwendig, geringeres Verletzungsrisiko gegenüber elektrischen Kuhputzbürste
  • Elektrische Kuhbürste: Gründlichere Fellreinigung, beliebter bei Kühen, bessere Befriedigung des Kratzbedürfnisses, optimale Durchblutung der Haut und Anregung des Stoffwechsels, höhere Milchleistung der Kühe

Die passende Kuhbürste für Ihren Rinderstall:

Kuhbürste für großen Stall mit viel Platz: Die Kuhputzmaschine HappyCow Duo bietet zwei Kuhbürsten in waagrechter und senkrechter Position und ist optimal für Rinderställe mit viel Platz. Die 2-Bürsten Kuhputzmaschine bietet eine angenehme Ganzkörpermassage und Fellpflege Ihrer Kühe.

Kuhbürste für kleinen Stall mit wenig Platz: Für kleinere Ställe mit wenig Platz ist die Kuhputzmaschine HappyCow Swing optimal. Die spezielle Anordnung der Bürste in vertikaler, pendelnder Form ist besonders platzsparend und erleichtert die Reinigung des Fells von Kopf bis Rumpf.

Kuhbürste für den Laufstall: In Laufställen hat sich die Kuhputzbürste HappyCow Uno bei vielen Landwirten bewährt. Die Kuhbürste wird durch ein leichtes Anheben der Bürste über eine automatische Steuerung von den Kühen selbständig in Betrieb genommen und steigert das Wohlbefinden der Kühe ungemein.

Kuhbürste für kleine Nutztiere: Die Kratzbürste HappyCow MiniSwing ist für Kälber ab 3 Monaten und ausgewachsene Ziegen geeignet. Die vollautomatische Kratzbürste dreht sich in jede Richtung und beinahe jeden Winkel. Mit der vertikal pendelnden Bürste wird annähernd jede Körperstelle erreicht, vor allem Kopf und Rumpf werden gründlich gereinigt.

Kuhbürste ohne Strom: Eine mechanische Kuhbürste für die Wand oder 2-Bürsten Kuhbürste bieten den Vorteil, dass keine externe Stromversorgung benötigt wird. Das Bürsten mit der Viehbürste stimuliert und regt den Blutkreislauf an. Durch das Kratzen reinigen sich die Kühe selbst und befreien sich von Parasiten, Flechten und Milben. Eine Kuhbürste ohne Strom ist auch für andere Tiere geeignet wie z.B. Pferde, Ziegen, Ponys, Alpakas etc.

5. Der richtige Standort: Wo montiere ich die Kuhbürste?

Eine optimale Standortwahl für die Kuhbürste ist besonders wichtig, denn wenn Sie die Kuhbürste an einem falschen Ort platzieren, dann werden Ihre Kühe die Kuhbürste nicht benutzen:

  • Der optimale Ort für die Montage der Kratzbürste ist ein Übergang zu einem anderen Laufgang oder auch zu einem im Freien gelegenen Laufstall.
     
  • Achten Sie bei der Montage der Kuhputzbürste auf genügend Platz, sodass keine Kühe drängen können.
     
  • Um keine Unruhe im Rinderstall zu verursachen, sollten sich rangniedere Kühe schnell von der Kuhbürste entfernen können (wenn sich eine ranghöhere Kuh kratzen möchte).
     
  • Idealerweise ist der Boden stabil und angeraut, damit die Kühe beim Bürsten einen festen Stand haben und nicht wegrutschen können.
     
  • Beachten Sie die Widerristhöhe der eigenen Rinder und die Vorgaben der Hersteller, damit die Kuhputzbürste ordnungsgemäß arbeiten kann.
     
  • Bei einer strombetriebenen Kuhbürste sollte sich in der Nähe eine Stromquelle befinden. Die Kühe dürfen dabei keinen Zugang zum Stromanschluss bzw. zur Steckdose haben.
     
  • Auch die Stromkabel sollten für die Kühe nicht erreichbar sein und vor Bissen oder Tritten geschützt werden.

6. Kann ich eine Kuhbürste auch für andere Tiere nutzen?

Elektrische Kuhbürsten sind für andere Nutztiere und Heimtiere wie Pferde, Ponys, Schweine, Alpakas usw. nicht geeignet, da bei elektrischen Modellen die Gefahr zu groß ist, dass sich der lange Schweif oder das Fell darin verfängt.

Möchten Sie die Kuhbürste auch für andere Tiere nutzen, dann eignet sich am besten eine mechanische Bürste ohne elektrischen Antrieb wie z.B. Kerbl Viehbürste EuroFarm, Kerbl Viehbürste Texas, Striegel, Reinigungsbürste, oder eine halbrunde Kratzbürste. Auch eine Kratzmatte wird von Pferden oder Rindern gerne verwendet.

Auch gibt es im Fachhandel für Pferde, Ponys, Alpakas usw. speziell auf die Tierart abgestimmte Bürsten, mit welchem Sie Ihr Tier artgerecht pflegen können.

Ihre Vorteile im Agrarzone-Shop:

Kostenlose Rücksendung: Das gilt für alle Paketlieferungen die innerhalb von 30 Tagen zurückgesendet werden. Auch Speditionsware können Sie innerhalb von 30 Tagen zurückgeben. Die Kosten für die Rückgabe mit Speditionsversand sind jedoch vom Kunden zu tragen.

Kein Risiko dank 30 Tage Geld-zurück-Garantie: Ist Ihr gekauftes Produkt doch nicht das richtige für Sie, können Sie den Artikel innerhalb von 30 Tagen nach der Lieferung ohne Angabe von Gründen an uns zurückschicken. Wir erstatten Ihnen dann den vollen Kaufpreis.

Schnelle Lieferung: Bei Lieferung nach Österreich und Deutschland erhalten Sie Ihre Bestellung innerhalb von 1-3 Werktagen.