Hühnerstall bei Agrarzone online kaufen

In der Hühnerhaltung ist ein artgerechtes und schönes Zuhause besonders wichtig. Ein gut durchdachter Hühnerstall mit einem großen Auslauf bietet Ihren Hühnern zusätzlich Komfort und einen wirksamen Schutz vor Raubtieren und Wetterschwankungen.

Wenn Sie Hühner im Garten halten möchten, dann sollten Sie Ihnen einen schönen Hühnerstall mit viel Auslauf bieten. Ein Hühnerstall hat neben der Schlafmöglichkeit noch weitere Funktionen: Der Hühnerstall dient als Legestelle für Eier, als Futterplatz oder als Aufenthaltsraum bei schlechtem Wetter.

In den nachfolgenden Abschnitten zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Hühnern im Hühnerstall ein glückliches Leben und genügend Bewegungsfreiheit ermöglichen. Ihre Hühner werden es Ihnen mit ihrer Gesundheit und schmackhaften Hühnereiern danken.

Sie haben weitere Fragen zu unseren Hühnerställen oder rund ums Thema Geflügelhaltung & Hühnerzucht? Gerne können Sie uns über unser Kontaktformular schreiben oder uns per E-Mail, Telefon, Chat oder Whatsapp kontaktieren.


Hühnerstall kaufen: So ermitteln Sie den Bedarf

Im Fachhandel werden unzählige Hühnerställe in verschiedenen Farben, Formen und Materialien angeboten. Um die große Auswahl an Hühnerställen einzugrenzen und den optimalen Hühnerstall zu ermitteln, können Ihnen folgende Fragen helfen:

  • Wo will ich den Hühnerstall aufstellen?
  • Wie groß ist mein Garten, in dem ich den Hühnerstall platzieren möchte?
  • Wie viele Hühner will ich im Hühnerstall halten?
  • Soll der Hühnerstall über ein Außengehege verfügen?
  • Wieviel Geld möchte ich für den Hühnerstall ausgeben?
  • Gewährleistet der Hühnerstall die Sicherheit meiner Hühner?
  • Aus welchen Materialien soll der Hühnerstall bestehen?

Im Agrarzone Geflügelshop finden Sie ausnahmslos hochwertige und praktische Hühnerställe, abgestimmt auf die artgerechten Bedürfnisse von Hühnern. Mit Freilaufgehege oder einem abgetrennten Legekasten mit eigenem Zugang - unsere Hühnerställe sehen nicht nur entzückend aus, sie ermöglichen Ihren Hühnern zudem ein glückliches Hühnerleben mit genügend Platz in Ihrem Garten.


Hühnerstall kaufen: 10 Dinge, die Sie beim Kauf eines Hühnerstalles beachten sollten

1. Größe des Hühnerstalles:

Um eine huhngerechte Haltung Ihrer Hühner zu ermöglichen, sollte der Hühnerstall genügend Platz und ein Freigehege für Hühner haben. Die Größe des Hühnerstalles hängt von der Hühnerrasse ab: Desto größer das Huhn, desto größer der Hühnerstall. So sollten Sie bereits vor dem Hühnerstall-Kauf wissen, welche Hühnerrasse und wie viele Hühner Sie halten möchten. Anhand dessen können Sie dann die Größe des optimalen Hühnerstalles berechnen:

  • Große Hühner: 1 Quadratmeter für max. 3 Hühner
  • Mittelgroße Hühner: 1 Quadratmeter für max. 4 Hühner
  • Zwerghühner: 1 Quadratmeter für max. 6 Hühner

Von dieser Grundfläche sollte der Scharrbereich zirka ein Drittel ausmachen und das Einstreu ca. 10 bis 15 cm hoch gestreut werden.

Die oben angeführten Grundgrößen dienen als Minimalwerte und sollten Sie nicht vollkommen ausreizen. Umso mehr Platz Ihre Hühner haben, desto besser. Denn ein reiches Platzangebot sorgt für zufriedene Hühner und eine gute Legeleistung mit besonders schmackhaften Hühnereiern.

2. Hühner-Freilauffläche berechnen

Ein großes Freigehege für Hühner sorgt für Harmonie in der Hühnergruppe. Für das Freigehege für Hühner werden zwischen 10 Quadratmeter (Minimum) und 20 Quadratmeter pro Tier empfohlen. Auch hier gilt, umso mehr Freifläche für die Hühner, desto höher ist das Wohlbefinden Ihrer Tiere.

Gut zu wissen: Um den optimalen Platzbedarf im Freigehege zu ermitteln, sollten Sie diese beiden Faktoren beachten: Bewegungsdrang Ihrer Hühner & die Rangordnung in der Hühnergruppe. Hühner fühlen sich besonders wohl, wenn Sie den ganzen Tag pickend und gackernd im Garten verbringen können, um schmackhafte Würmer und Gräser zu fressen. Die Rangordnung (Hackordnung) wird dabei ab und an durch Rangkämpfe in der Hühnergruppe geklärt. Die Hühner benötigen genügend Platz, damit diese Kämpfe nicht ausarten und sich die Hühner bei Streit aus dem Weg gehen können.

3. Standortauswahl:

Ein huhngerechtes Klima im Hühnerstall fördert die gesunde Entwicklung Ihrer Hühner und sorgt für hochwertige frische Eier. Hühner genießen gerne Sonnenlicht und möchten es gleichzeitig trocken. Wählen Sie vor dem Kauf eines Hühnerhauses einen wettergeschützten Platz im Garten, der Sonne bietet und gleichzeitig ein schattiges Plätzchen ermöglicht. Sie sollten darauf achten, dass das Hühnerhaus nicht in der prallen Sonne steht. Damit die Bodenplatte nicht verfault, empfehlen wir Ihnen zudem den Hühnerstall höherzulegen.

Unser Tipp: Planen Sie im Vorfeld genau, wo Sie den Hühnerstall aufstellen möchten und beachten Sie dabei auch ein großzügig dimensioniertes Freigehege für Hühner.

4. Fenster- und Lüftungsflächen bestimmen:

Um Ihren Hühnerstall mit ausreichend Tageslicht zu durchfluten, können Sie eine einfache Rechnung anstellen: Pro Quadratmeter Stallfläche rechnen Sie 0,2 Quadratmeter Fensterfläche ein. Fenster und Lüftungsschlitze im Hühnerstall sollten Sie mit Gittern gegen Eindringlinge wie Mader und Fuchs sichern.

5. Größe des Legenestes bemessen:

Zum Eierlegen brauchen Hühner ein Legenest. Wie groß das Legenest sein sollte, hängt von der jeweiligen Hühnerrasse ab. Für Zwerghühner reichen beispielsweise ein Legenest mit 30 x 30 cm, hingegen große Hühnerrassen ein Legenest von etwa 40 x 40 cm benötigen. Ein Legenest ist für ca. 3 - 4 Hühner ausreichend.

Legenester gibt es als Einzellegenest und als Gruppenlegenest und in verschiedenen Ausführungen (z.B. Legenest aus Holz, Legenest aus Kunststoff, Legenest aus Kunststoff und Metall). Achten Sie darauf, dass der Einstreuboden zum Herausnehmen ist. Das erleichtert Ihnen die Reinigung.

6. Bedarf an Sitzstangen ermitteln:

Für eine optimale Schlafmöglichkeit brauchen Hühner Sitzstangen. Rechnen Sie etwa 25 cm- 30 cm pro Huhn inklusive Leerplätzen. Die Sitzstangen für Ihre Hühner sind idealerweise 8-eckig mit einem Durchmesser von 4 cm - 6 cm. Aus rundem oder rechteckigem Holz sollten die Sitzstangen jedoch nicht sein, da bei runden Stangen die Hühner Probleme haben sich festzuhalten und rechteckige Stangen die Gelenke auf Dauer schädigen.

Bei der Montage achten Sie darauf, die Sitzstangen in einer Höhe von 50 cm bis 100 cm und mindestens eine Schwanzlänge von der Hinterwand entfernt anzubringen. So beugen Sie Verletzungen vor. Achten Sie außerdem darauf, die Sitzstangen in gleicher Höhe zu montieren, damit es zu keinen Rangkämpfen kommt.

7. Richtige Materialwahl:

Die Materialien Ihres Hühnerstalls sollten widerstandsfähig und leicht zu reinigen sein. Dafür eignen sich verschiedene Harthölzer, lasiert mit Holzschutzfarben auf Wasserbasis oder Eco-Kunststoffe aus einem Holz-Kunststoff-Gemisch. Der Boden Ihres Hühnerstalls sollte mit Sand, Sägespänen, Holzschnitzel oder Stroh belegt sein, damit die Tiere ihrem natürlichen Scharrtrieb nachkommen können.

8. Hühnerstall isolieren:

Die Temperatur im Hühnerhaus sollte nicht unter 5 Grad sinken. Dafür sorgen Sie mit einer entsprechenden Isolierung oder in kalten Gegenden mit einer Wärmelampe für den Hühnerstall.

9. Gute Zugangsmöglichkeit für Sie:

Ihr Hühnerstall sollte über ein aufklappbares Dach, separat verschließbare Seitentüren und eine Zugriffsklappe zum Nistbereich verfügen. Das erleichtert Ihnen Reinigung und Ei-Entnahme und die Tiere fühlen sich weniger gestört.

10.  Schiebefenster zur Luftzirkulation:

Ihr Hühnerstall sollte über ein Schiebefenster mit Schutzgitter verfügen. So halten Sie unerwünschte Eindringlinge wie Fuchs und Mader fern und können trotzdem für gesunde Frischluft im Hühnerhaus sorgen.


Dieses Zubehör von Agrarzone passt zu Ihrem Hühnerstall:

  • Automatische Hühnerklappe: Die Tür zu Ihrem Hühnerstall öffnet und schließt sich mit einer automatischen Hühnerklappe automatisch, damit Ihre Hühner genügend Freilauf bekommen.

  • Freilaufgehege: Bei Agrarzone haben wir eine große Auswahl an Freilaufgehegen, welche Ihren Hühnern einen artgerechten Auslauf bieten. Dank der engmaschigen Gitterstäbe schützt das Freilaufgehege Ihr Geflügel auch vor natürlichen Feinden wie Mardern, Füchsen oder Greifvögeln.

  • Hühnerzaun: Mit einem Hühnerzaun (auch Geflügelzaun) können Sie Ihr Geflügel sicher in einem vorgesehenen Bereich halten. Ob zum Schutz vor Raubtieren oder gegen das Ausbüchsen, mit einem Geflügelzaun bieten Sie Ihren Hühnern & Co. freien Auslauf, ohne sich Gedanken um die Sicherheit machen zu müssen. Ein Hühnerzaun ist erhältlich in elektrifizierbarer sowie nicht-elektrifizierbarer Ausführung.

  • Futtertrog & Futterautomat: Mit einem praktischen Futtertrog für Geflügel gelingt die Geflügelfütterung im Handumdrehen. Ein durchdachtes Fütterungskonzept spart insbesondere bei großen Landwirtschaftsbetrieben, die mehrere hundert Geflügel beherbergen, viel wertvolle Zeit und Geld. Auch in der privaten Geflügelhaltung erleichtert eine geplante Fütterung die Arbeit im Hühnerstall.

  • Legenest: Legenester bietet Hühnern eine saubere Umgebung zum Legen der Eier und bestehen aus Kunststoff, Holz oder Kunststoff/Metall. Dank herausnehmbaren Einlegeböden sind Legenester schnell und einfach gereinigt.

  • Geflügeltränke: Ob Sie Hühner, Wachteln, Gänse, Enten oder anderes Geflügel halten: Eine Geflügeltränke ist für die private Hühnerhaltung als auch für die gewerbliche Geflügelzucht eine praktische Investition. In unserem umfangreichen Sortiment finden Sie garantiert die passende Geflügeltränke für Ihr Geflügel.

  • Wärmestrahlgerät: Nestwärme ist für die Kükenaufzucht sowie wie für kranke Hühner besonders wichtig. Unsere Wärmelampen haben genügend Lüftungsschlitze für eine bessere Luftzirkulation und sind teilweise mit Sparschalter erhältlich. So können Sie eine kuschelige Nestwärme für Ihre Tiere erzeugen. Auch in den kalten Wintermonaten ist ein Wärmestrahlgerät eine sinnvolle Investition für Ihren Hühnerstall.

  • Hühnerfutter: Ob gute Legeleistung, Geflügelmast oder sichere und kontrollierte Hühneraufzucht - Bei uns finden Sie huhngerechte und ausgewogene Geflügelnahrung für Küken, Junghennen und ausgewachsene Hühner.

  • Geflügel Transportbox: Für einen Besuch beim Tierarzt oder einen Stallumzug müssen Sie Ihre Hühner sicher transportieren können. Das gelingt Ihnen mit einer Geflügel Transportbox und Ihre Hühner kommen wohlbehalten am Zielort an.

  • Hygiene & Sauberkeit: Für eine erfolgreiche Hühnerzucht ist ein sauberes Zuhause besonders wichtig. Mit Besen, Eimer, Schaufel, Schieber und passender Arbeitskleidung ist der Hendlstall im Handumdrehen sauber!


Hühnerstall im Winter: Hühnerstall winterfest machen

Damit sich Ihre Hühner auch bei kalten Temperaturen im Hühnerstall wohlfühlen und bestenfalls sogar noch Hühnereier legen, sollten Sie den Hühnerstall vor dem Winter winterfest gestalten. Idealerweise beginnen Sie bereits im Oktober damit, Ihren Hühnerstall für den Winter vorzubereiten. So haben Sie genügend Zeit, um Ihren Hühnerstall vor dem Winter zu schützen.

Diese Arbeitsschritte sind notwendig, um Ihren Hühnerstall im Winter zu schützen:

  1. Sauberkeit & Hygiene im Hühnerstall & Auslauf
  2. Bestehende Mängel beheben
  3. Wärmequelle im Hühnerstall integrieren
  4. Die Hühner auf den Winter vorbereiten

1. Sauberkeit & Hygiene im Hühnerstall & Auslauf

Um Ihren Hühnerstall und das Freigehege für den Winter vorzubereiten, sollten Sie eine Grundreinigung durchführen.

  • Säubern Sie den Hühnerstall mit einem Besen, Eimer, Schaufel & Schieber und entfernen Sie das komplette Einstreu.

  • Reinigen Sie nun alle im Hühnerstall befindlichen Einrichtungen wie z.B. die Sitzstangen und die Hühnerleiter. Kehren Sie auch die Wände ab und befreien Sie die Legenester von Schmutz.

  • Auch an kalten Wintertagen sollte Ihrem Geflügel frisches Wasser und Futter zur Verfügung stehen. Nicht selten gefriert das Wasser in der Geflügeltränke bzw. das Hühnerfutter und die Tiere können sich nichtmehr daran bedienen. Damit Wasser & Hühnerfutter auch in den kalten Wintermonaten nicht einfriert, schaffen Tränkenheizungen im Hühnerstall & Außengehege eine wirksame Abhilfe.

  • Kehren Sie das Laub im Hühnergehege zusammen und verschließen Sie tiefe Löcher, welche bei Regenfällen zu einer richtigen Schlammgrube werden können.

  • Wenn Sie Ihren Hühnern etwas Gutes tun wollen, dann können Sie auch für den Winter einen Thermo Hühnerstall mit integrierter Heizung aufstellen. Der Kerbl Thermo Hühnerstall NoFrost ist gut isoliert, winterfest und hält den Geflügelstall durch integrierte Heizschlangen frostfrei.

2. Bestehende Mängel beheben - Hühnerhaus und Auslauf mängelfrei gestalten

Im Hühnerstall und im Freigehege können während des Jahres Schäden hervortreten, welche Sie möglichst vor dem Winter beheben sollten.

  • Überprüfen Sie vor dem Winter den Hühnerzaun rund um das Hühnergehege, um natürliche Raubtiere fernzuhalten und zu verhindern, dass Ihre gefiederten Freunde ausbüchsen können.

  • Sind im Hühnerstall Mängel vorhanden? Überprüfen Sie, ob der Hühnerstall ordnungsgemäß mit dem Dach verbunden ist, damit dieses im Winter die Schneelast aushält. Auch sollten Sie kontrollieren, ob das Dach des Hühnerstalles wirklich dicht ist. Löcher und Ritzen verschließen Sie, damit die Wärme auch während dem Winter im Hühnerstall erhalten bleibt und die Hühner von keiner unangenehmen Zugluft gestört werden.

  • Legen Sie Ihren Hühnerstall höher, damit keine Nässe durch den Boden des Hühnerstalles eindringen kann. Idealerweise achten Sie bereits beim Hühnerstall-Kauf darauf, dass der Hühnerstall höher liegt.

3. Wärmequelle im Hühnerstall integrieren

Im Winter kommen die meisten Hühner gut mit dem eisigen Frost klar. Trotzdem ist es empfehlenswert, eine geeignete Wärmequelle im Hühnerstall und besonders im Bereich der Legenester zu integrieren. Geeignete Wärmestrahlgeräte sorgen für eine kuschelige Wärme im Hühnerstall. Unsere Wärmelampen haben genügend Lüftungsschlitze für eine bessere Luftzirkulation und sind teilweise mit Sparschalter erhältlich.

Infrarotstrahler und -lampen:

4. Die Hühner auf den Winter vorbereiten

Damit Ihre Hühner die kalte Jahreszeit vital und munter überstehen, sollten Sie den Tieren bereits im Herbst nährstoffreicheres Hühnerfutter geben. Ein reichhaltiges Hühnerfutter sorgt dafür, dass sich die Hühner bis zum Winter genügend Fettreserven anfuttern können.

Da im Winter die Tage kürzer und die Nächte länger werden, sollten Sie die Hühnerstall-Tür morgens entsprechend später öffnen und am Abend früher schließen. Dadurch bleibt der Frost draußen und Ihre Hühner haben es kuschelig warm. Nutzen Sie eine automatische Hühnerklappe, dann können Sie die Zeitschaltuhr einfach neu programmieren. Die Hühner benötigen nur wenige Tage Gewöhnungszeit um sich auf die neuen Zeiten einzustellen.

Haben Ihre Hühner auch im Winter täglich Auslauf im Hühnergehege, so können Sie dort ein paar geschützte, warme Hühnernester einrichten, in die sich das Geflügel einkuscheln kann. Hierzu verwenden Sie einfache Holzkisten, welche Sie mit einer dicken Schicht Stroh auskleiden.


Praktische Produkte für die Geflügelhaltung & Hühnerzucht


Ihre Vorteile im Agrarzone-Shop

Kostenlose Rücksendung: Das gilt für alle Paketlieferungen die innerhalb von 30 Tagen zurückgesendet werden. Auch Speditionsware können Sie innerhalb von 30 Tagen zurückgeben. Die Kosten für die Rückgabe mit Speditionsversand sind jedoch vom Kunden zu tragen.

Kein Risiko dank 30 Tage Geld-zurück-Garantie: Ist Ihr gekauftes Weidezaungerät doch nicht das richtige für Sie, können Sie das Gerät innerhalb von 30 Tagen nach der Lieferung ohne Angabe von Gründen an uns zurückschicken. Wir erstatten Ihnen dann den vollen Kaufpreis.

Alle Produkte entsprechen den gesetzlichen Sicherheitsstandards: Unser gesamtes Landwirtschafts-Equipment ist vom Gesetzgeber geprüft. Sämtliche elektrifizierbare Produkte wie Weidezäune oder Weidenetze sind für Menschen und Tiere ungefährlich. Das wird durch die Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitsstandards garantiert.

Nur Produkte von namhaften österreichischen oder deutschen Herstellern: Durch die hohe Qualität kommt es zu weniger Defekten und Sie haben dadurch einen geringeren Wartungsaufwand. Über mehrere Jahre gerechnet sparen Sie so unterm Strich bares Geld.